30. September 2015

Apfeltarte mit Marzipan und Streuseln

Ich muss unbedingt mal wieder meinen Tiefkühler leer bekommen, um ihn abzutauen. Beim Schauen, was so alles an Überraschungen darin versteckt ist, habe ich eine Portion Tarte-Teig gefunden. Yeah, das Nachmittagsleckerli ist gerettet. Da ich auch noch Äpfel und Marzipan kurz vorm Ablaufdatum hatte, habe ich daraus eine Tarte gebacken.

Ihr braucht für den Teig:

25. September 2015

Apfelkonfitüre mit Vanille und Walnüssen

Es ist Herbst und ich mag diese Jahreszeit mit ihren leuchtenden Farben. Und wenn ich gemütlich drinnen bin, stören mich auch Sturm und Regen nicht wirklich.

Herbstzeit ist natürlich auch  Apfel- und Nusszeit. Und von beidem habe ich gerade reichlich hier. Also habe ich mich mal an eine neue Variante von Konfitüre für den Frühstückstisch gewagt. Ich hoffe, Ihr mögt auch solche "anderen" Rezepte auf einem eigentlichen Back-Blog...

Ihr braucht dafür:

  • 800 g Äpfel (ich habe Elstar genommen)
  • 200 ml Orangensaft
  • 1 Vanillestange
  • 500 g Gelierzucker 2 : 1
  • 50 g gehackte Walnusskerne

23. September 2015

DIY: Mein Blog-Planer

Heute habe ich mal einen Post für Euch, der sich nicht direkt mit Backen befasst. Ich hoffe, es interessiert den einen oder anderen von Euch trotzdem.

Immer im September mache ich mir Gedanken über Kalender für das nächste Jahr. Der für die Familie ist schnell gefunden. Da kaufe ich immer einen mit mehreren Spalten, wo jeder von uns seine Termine eintragen kann. Für meinen Blog hat sich das gefühlte Ewigkeiten schwierig gestaltet. Bis ich darauf gekommen bin, mir meinen Planer selbst zu gestalten. Das mache ich jetzt schon das dritte Jahr.


15. September 2015

Buchrezension: "Apfelglück" und daraus Apfelkuchen aus Schweden

Ich liebe Äpfel - eigentlich habe ich keine andere Wahl, da ich inmitten eines großen Apfelanbaugebietes lebe. Immer wenn bei meinem liebsten Apfeldealer nach der Kirschenzeit das erste mal das Schild "Neue Ernte - Elstar ist da" hängt, gibt es kein Halten mehr. Dann muss ich Äpfel einkaufen gehen. Auf meine liebste Sorte (Wellant) muss ich zwar noch etwas warten. Aber Elstar ist gar nicht übel für den Anfang.

Passend dazu wurde mir vom Thorbecke-Verlag - klick - das Buch "Apfelglück" angeboten. DANKE vorab für die kostenlose Zusendung des Buches! Es ist jedoch eher ein Büchlein - aber die Rezeptauswahl ist wirklich breit gefächert.

9. September 2015

Einmal die Eiskönigin zum 4. Geburtstag - aber bitte schnell

Ich dachte wirklich, die Eiskönigin von Disney würde an mir vorbei gehen. Immerhin habe ich einen 15-jährigen Sohn und mein Patenkind ist auch schon 17. Aber Pustekuchen.

Die Tochter einer Freundin hatte ihren 4. Geburtstag und auf was stehen gerade viele kleine (und größere...) Mädchen? Na klar - auf die Eiskönigin!!! Da der Geburtstag aber unter der Woche war und ich arbeiten musste, hatte ich nicht viel Zeit für das Verzieren der Torte. Also kam mal wieder mein heiß geliebter Lebensmitteldrucker zum Einsatz. Geht relativ schnell und macht was her. Nach einer Stunde war die Torte fertig - komplett mit Ganache aufbringen. Nur gebacken hatte ich den Schokoladenkuchen nach meinem liebsten Rezept - klick - bereits einen Tag eher - sicher ist sicher.

Es sollte nur eine kleine Torte werden. Also habe ich das Rezept auf 3 Eier umgerechnet und in einer 20 cm Form gebacken. Bei der Ganache reichten mir 100 g Zartbitterschokolade und 100 ml Sahne. Ich konnte den Kuchen sogar noch einmal durchschneiden und dort eine Schicht Ganache einbauen.


   


Die Torte habe ich dann mit Fondant überzogen, den Druck aufgebracht, ein paar Schneekristalle ausgestochen und noch einen kleinen Rand unten gezaubert. Alles mit rosa schimmernder Puderfarbe abgepudert und - was man leider auf den Bilder nicht gut sieht - noch etwas Glitter auf den weißen Fondant aufgebracht. Wenn schon Mädchen, dann doch richtig.

Das Geburtstagskind hat sich sehr über ihre Torte gefreut und ich hoffe, Euch gefällt sie auch.


In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

6. September 2015

Café-Tipp: Neueröffnung "Mabeille" in Köln

Ab heute möchte ich eine neue Kategorie bzw. ein neues Label auf meinem Blog einführen: "Tipps"! Vielleicht hilft es Euch, wenn Ihr im Raum Köln-Bonn unterwegs seid. Mit der Zeit erweitere ich die Kategorie noch über diesen Bereich hinaus.

EDIT: Katharina führt das Café leider nicht mehr - aber es besteht weiter unter anderer Leitung.

Der erste Tipp liegt mir ganz besonders am Herzen. Denn meine liebe Katharina, das Backbienchen, hat ihren Traum wahr gemacht und ein Café eröffnet. Die Bilder des heutigen Posts hat jedoch mein Mann gemacht, da ich freiwillig meiner Zuckerbiene zur Hand gegangen bin.

    

5. September 2015

Es wird schon wieder gelb...

Oh jeh, ich kann bald selbst kein Gelb auf Torten und Cupcakes mehr sehen. Für dieses Jahr mache ich auf alle Fälle nichts mehr - nein, gar nichts mehr mit den gelben Minions! Fest vorgenommen!!!! Irgendwann muss es genug sein. Hihi.

Aber was soll man tun, wenn das Patenkind zum 17. sich unbedingt einen Minion wünscht. Obwohl ich sie bis zum Schluss im Glauben gelassen hat, sie bekommt KEINEN Minion. Zu noch einmal einem in 3D hatte ich keine Lust. Genau der hatte meiner Kröte aber so gut gefallen. Also habe ich ihn abgewandelt und nur den Kopf gemacht.


2. September 2015

Buchrezension: "Fräulein Glücklich backt" und daraus Schokoladenbrötchen

Ich liebe den Frühling und den Herbst - denn da gibt es immer so viele tolle neue Backbücher auf dem Markt. Da mein Regal immer voller wird (obwohl ich es erst Ende 2014 gekauft habe), zwinge ich mich selbst dazu, genau zu überdenken, welches Buch ich haben möchte oder nicht. Denn von brauchen kann eigentlich nicht die Rede sein. Hihi.

Bei dem Buch von Fräulein Glücklich musste ich nicht überlegen! Das MUSSTE ich haben. Ich liebe ihre Rezepte, ihren Instagram-Account und ihren Blog. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Löwenzahn-Verlag - klick -, der mir dieses Buch kostenlos überlassen hat.


Aber jetzt lasst uns gemeinsam einen Blick in das Buch werfen: