31. März 2016

Frühstücks-Bananenmuffins, die man den ganzen Tag über essen darf

Es sind Osterferien. Da schläft der Sohn gerne mal etwas länger. Mich lässt leider die Mietzekatze selten länger als bis 8.30 Uhr schlafen. Aber das macht mir nichts - ich bin meist eh zu der Zeit schon wach. Also mache ich es mir gemütlich und frühstücke erst mal in aller Ruhe. Der Sohnemann ist meist zu faul, sich etwas zum Frühstück zu machen. Selbst ein Brot zu schmieren, ist ihm mitunter zuviel.

Jetzt lagen in meiner Küche noch überreife Bananen, die eh keiner gerne isst. Also habe ich mir ein paar Muffins fürs Frühstück überlegt. Mit weniger Zucker natürlich. Okay, dafür mit einem Hauch Schokolade...

Ihr braucht für 12 Pappförmchen (oder ca. 15 Muffins mit Papierförmchen im Muffinblech gebacken):

  • 2 große überreife Bananen, ca. 250 g
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Ei
  • 75 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 75 ml Rapsöl
  • 250 g Naturjoghurt
  • optional: 3 EL zarte Haferflocken

26. März 2016

Einkaufstipp: Atelier Landlust in Wesseling

Heute erweitere ich meinen Blog neben Café-Tipps auch um einen ersten Tipp zum Shoppen. Und dabei rede ich nicht von den großen Ketten. Mir gefällt es besser in kleinen persönlichen Geschäften, die mit  Herz geführt werden. Und dann hat man nicht Sachen eingekauft, die einem an jeder Ecke wieder begegnen.

Ein solches Kleinod habe ich  ziemlich nah vor der Haustür: Das Atelier Landlust von der lieben Ursula Kastner (Allerstr. 5, 50389 Wesseling-Berzdorf). Schaut gerne mal auf der Homepage vorbei - klick. Ihr findet sie natürlich ebenso bei Instagram und Facebook.


Das Atelier Landlust befindet sich im Garten von Ursula und in einem darin stehenden Gartenhaus. Alles ist ganz liebevoll und mit viel Herz dekoriert. Ihr findet dort Artikel von IB Laursen, Krasilnikoff, BC, Clayre & Eef, Tafelgut, Interlune, Ambiente und noch mehr.

Ich finde eigentlich immer etwas, was unbedingt mit nach Hause zu mir möchte. Dieses Mal waren es zwei Becher von Krasilnikoff... Ihr seht sie bestimmt in der nächsten Zeit auf einem meiner Fotos. Obwohl ich sie nicht nur dafür gekauft habe. Bei mir wird Greengate, Krasilnikoff & Co. zu jeder Gelegenheit benutzt. Das macht den Alltag schöner.


Es gibt auch immer wieder zu den Jahreszeiten passende Aktionswochen. Im Winter gab es zum Beispiel heißen Punsch und Plätzchen. Natürlich dreht sich gerade alles um Ostern. Wobei - wenn ich die Bilder jetzt so sehe, muss ich wohl doch noch mal hin. Der silberne Hase hat es mir doch sehr angetan... Seht Ihr mich in der Spiegelung?


Jedes Mal, wenn ich hin fahre, nimmt sich Ursula Zeit für ein Gespräch. Das macht den Einkauf noch persönlicher. Auch Geschenke verpackt sie mit ganz viel Liebe. Meine Schwiegermutter hat ihres vom letzten Dezember immer noch eingepackt im Wohnzimmer stehen, weil es so schön aussieht.


Solltet Ihr also einmal in der Nähe sein - ein Besuch im Atelier Landlust lohnt sich einfach immer! Und bestellt dann der Ursula liebe Grüße von mir. ♥

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

21. März 2016

Mein Basisrezept für Obstboden

Mein Mann wollte etwas mit Obst und ohne viel Schischi zum Kaffee. Was bietet sich da mehr an als ein ganz klassischer Obstboden?!? Bei Instagram bestand Interesse am Rezept, das schon meine Mutter immer gebacken hat. Also möchte ich es sehr gerne mit Euch teilen. Es ist nicht schwierig und eignet sich hervorragend zum Einfrieren der Böden. So hat man immer schnell einen aufgetaut und belegt.

 Ihr braucht für einen Boden gebacken in einer handelsüblichen Obstbodenform:

  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
Die Butter mit dem Zucker und den Vanillezucker cremig aufschlagen - je länger, umso besser. Dann die Eier einzeln gründlich unterrühren.

17. März 2016

Buchrezension "Einfach lecker" und daraus Schokoladen-Minze-Kuchen

Ich stelle Euch ja sehr gerne Bücher vor. Aber noch lieber stelle ich Euch Bücher von Bloggerkollegen vor. So darf ich Euch heute einen kleinen Einblick in Patricks Buch geben. Patrick bloggt hier - Klick - und gehört nicht ohne Grund zu meinen ♥-Blogs. An dieser Stelle möchte ich mich aber beim Topp-Verlag - klick - für die Überlassung des Buches bedanken.

Damit sich das Lesen für Euch auch lohnt, habe ich als kleinen Vorgeschmack schon mal ein Bild von dem Schokoladen-Minze-Kuchen, den ich aus dem Buch ausprobiert habe:


11. März 2016

Café-Tipp: Café Wahlen in Köln

Ich war wieder für Euch unterwegs und habe ein Café getestet. Eins, woran ich schon ganz oft vorbei gekommen aber bis dato noch nie hinein gegangen bin. Warum eigentlich? Gut, am Wochenende ist es dort häufig sehr voll. Also habe ich mich mit der besten Ex-Chefin ever freitags nachmittags auf den Weg zum Café Wahlen nach Köln (Hohenstaufenring 64, 50674 Köln) gemacht.


Wenn man durch die Tür des Cafés tritt, kommt man sich wie in die guten alten 50er Jahre zurückversetzt vor. Das MUSS man wirklich gesehen haben: Weiße gestärkte Tischdecken an gemütlichen Tischen mit teilweise knarzenden Stühlen, die auf einem riesigen Teppich verteilt stehen, Kronleuchter, Blumen-Stofftapete an den Wänden, die Bedienungen mit klassischer Schleife an ihren Schürzen... Ach ja, So schön!

6. März 2016

Spiegelei-Waffeln

Es muss schnell gehen, weil der Hunger auf etwas Süßes ganz plötzlich angeklopft hat? Dann bieten sich ja eigentlich Waffeln immer an. Sie sind eindeutig schneller gemacht als ein Kuchen, stillen aber trotzdem jeden Heißhunger. So war es auch bei uns heute. Ein Blick in die Vorratskammer und ich hatte eine ungefähre Ahnung, was ich zum Kaffee zaubern wollte.

Ihr braucht für 7 - 8 Waffeln (je nach Waffeleisen):

  • 2 Eier
  • 60 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50 g Vollkornmehl (ich hatte Dinkelvollkornmehl daheim)
  • 75 g Weizenmehl
  • 1 TL Speisestärke
  • 30 g Kakaopulver
  • 400 ml Schlagsahne (ungeschlagen)
  • 200 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1 EL Puderzucker
  • ein paar Umdrehungen aus der Vanillemühle
  • 150 g Naturjoghurt
  • Aprikosenhälften aus der Dose
Die Eier trennen und die Eiweiße zu einem steifen Eischnee aufschlagen.

4. März 2016

{enthält WERBUNG} Produkttest "Rosti Mepal Deutschland"

Ich nehme nicht jede Kooperationsanfrage an, die mich erreicht. Aber bei der netten Anfrage von Rosti Mepal Deutschland - klick - musste ich gar nicht überlegen. Nur entscheiden, was genau ich testen wollte, das konnte ich mich nicht. Also habe ich mich für ein Überraschungspaket entschieden.

Und das kam hier bei mir an vor einiger Zeit: