22. August 2017

"Smoothie Tuesday": ACE-Smoothie

Print Friendly and PDF
Sicher kennt Ihr alle diese ACE-Getränke aus dem Supermarkt? Mein Mann trinkt sie recht gerne, was mich auf die Idee brachte, meine eigene Version davon in einen Smoothie umzusetzen. Ganz ohne künstliche Zuckerbeigaben, frisch und einfach lecker.


Grob habe ich mich an der Zusammensetzung dieser Saftgetränke orientiert. Aber eben nur grob. Bei mir braucht Ihr für 2 große Gläser (mit je ca. 500 ml Inhalt):
  • 1 Banane
  • 4 Orangen
  • Saft einer Zitrone
  • 150 - 200 ml Möhrensaft
  • 3 EL Sanddornsaft (optional)
Die Banane und die Orangen schälen und in groben Stücken zusammen mit dem Zitronen-, Möhren- und Sanddornsaft in einen Mixer geben und gründlich ca. eine Minute lang pürieren.


Auf zwei (oder mehr) Gläser verteilen, mit einem kleinen Stück Orange garnieren, Strohhalm hinein stecken und genießen!

Sanddorn- und Möhrensaft habe ich bei dm gekauft. Der Sanddornsaft muss nicht unbedingt mit rein. Ihr könnt einfach etwas mehr Zitronensaft nehmen, damit es herrlich sauer und Vitamin-C-lastig wird. Ich habe allerdings gerade wohl eine Sanddornsaft-Phase. Den schütte ich fast überall mit rein (Säfte, Limo, Eistees...). Ich liebe den Geschmack! ♥


Mit diesem Smoothie melde ich mich dann auch offiziell aus der Sommerpause zurück! Frisch erholt geht es mit neuem Elan weiter. Irgendwie beginnt für mich das neue Jahr immer nach den Sommerferien. Muss wohl am Job (als Schulsekretärin - für die, die es nicht wissen) liegen. Nach den Sommerferien ist alles neu, alle Wege stehen einem offen, alle Hefte sind quasi "jungfräulich" und warten auf viele Eintragungen - hach ja, ich liebe diese Zeit. 

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Kommentare:

  1. Als meine Brüder und ich noch kleiner waren, hatten wir auch immer ACE-Saft zu Hause. Da werden Kindheitserinnerungen wach :)
    Aber deine Variante ist bestimmt besser. Wenn man mal so sieht, was an Zucker bei solchen Säften noch zugesetzt wird... Muss das mal demnächst ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich freuen, wenn er Dir schmeckt und noch mehr Erinnerungen wach ruft.

      Löschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥