20. Oktober 2017

Buchrezension "Dr. Oetker Grundbackbuch" und daraus Waffeln

Print Friendly and PDF
Ich finde, jeder sollte ein Grundbackbuch im Regal haben! Ich habe eins, dass ich mit 16 Jahren geschenkt bekommen habe. Das sieht mittlerweile alles andere als gut aus, da ich es oft zu Rate ziehe. Dann habe ich noch ein ganz altes von meiner Mutter, das sie in ihrer Schulzeit benutzt hat. Das wird gehütet und nicht mehr mit in die Küche genommen, da es von der Bindung her nicht mehr so ganz zusammen hält. Wenn ich das ruinieren würde, würde mich das besonders ärgern. Also werden Rezepte mit dem Smartphone abfotografiert und auf diese Art benutzt.

Ihr seht, es war also Zeit für etwas Neues. Und ausgerechnet da kam die Anfrage vom Dr. Oetker-Verlag, ob ich nicht das Grundbackbuch von ihnen testen möchte. Ja, ich will!!! Und wie ich will! :)

Da ich mich mal wieder nicht entscheiden konnte, was ich zuerst ausprobieren soll, hat mein Sohn mir die Wahl abgenommen. "Mama, es gab schon so lange keine Waffeln mehr!". 


Bevor ich Euch das Rezept dieser leckeren Waffeln verrate, lasst uns erst einmal gemeinsam in das Grundbackbuch hineinschauen:

Dr. Oetker Grundbackbuch
Dr. Oetker Grundbackbuch
Dr. Oetker Grundbackbuch
Dr. Oetker Grundbackbuch
Dr. Oetker Grundbackbuch
Dr. Oetker Grundbackbuch

Was schreibt der Verlag dazu?

Grund-Backbuch

19,99 €

Mit dem komplett überarbeiteten Dr. Oetker Grundbackbuch können auch Anfänger ohne Vorkenntnisse von Plätzchen bis zur Torte und vom Brötchen bis zur Quiche leckeres Gebäck zaubern. Verständliche Sprache, viele Schritt-für-Schritt-Fotos, ein umfangreiches digitales Zusatzpaket und Ratgeber mit wertvollen Tipps und Tricks sorgen dafür, dass die Rezepte garantiert gelingen. Damit wird jeder ganz schnell zum Backprofi.

Was sage ich dazu?

Das Buch vereint genau das, was ich in einem Grundbackbuch sehen bzw. lesen möchte! Und das in bekannt guter Dr. Oetker-Qualität mit Geling-Garantie. Das Buch ist unterteilt in folgende Kapitel:

  • Ratgeber allgemein
  • Kleingebäck
  • Plätzchen, Kekse & Cookies
  • Kuchen vom Blech
  • Kuchen aus der Form
  • Torten und Tartes
  • Brot und Brötchen
  • Herzhaft Gebackenes
  • Ratgeber Küchenpraxis
Im 1. Kapitel gibt es z. B. allgemeine Hinweise, Einkauf & Lagerung, Backzutaten, Grundteige, Küchengeräte & Backhelfer, Backformen, Backöfen, Pannenhilfe, Aufbewahren & Verwerten - wenn das nicht ausführlich ist, dann weiß ich es nicht.

Jedes Kapitel beginnt vor den Rezepten mit einer Zusammenfassung und Tipps/Tricks. Die Rezepte verteilen sich auf jeweils eine Doppelseite, wovon eine immer ein großes und appetitliches Foto ziert. Die Schritte zum Kuchenglück sind sehr ausführlich und leicht verständlich aufgeführt. Wenn man sich daran hält, kann eigentlich nichts passieren!

Am Ende des Buches werden noch Fachbegriffe erklärt, was für Anfänger sicherlich besonders hilfreich ist bei einigen Rezepten, die es so in Zeitschriften zu finden gibt.

Das Buch kommt in einem schönen Cover daher, das mit Stoff überzogen ist. Eine kleine Banderole aus Papier hat es auch noch. Aber ich kenne mich, die gehen bei mir als erstes kaputt. Also habe ich diese Banderole flach zusammengelegt und im Buch "geparkt". Auch ohne gefällt mir das Buch sehr gut mit seinem feinen Muster.

Bei mir stelle ich Euch kein Buch vor, ohne nicht ein Rezept daraus ausprobiert zu haben. Mein Sohn hat sich Waffeln gewünscht. Die backe ich seit Jahren immer nach demselben Rezept von meiner Oma. Also warum nicht mal ein anderes Rezept verwenden? Und eins vorab: es hat sich gelohnt, dass ich ein anderes Rezept ausprobiert habe. Denn die Waffeln waren richtig lecker. 

Waffeln

Ihr braucht für 8 Waffeln in einem klassischen Herz-Waffeleisen:

  • 175 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • ggf. Puderzucker zum Bestäuben
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 EL Speisestärke
Die Butter mit dem Zucker und dem Salz so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Dann die Eier einzeln jeweils ca. eine halbe Minute unterrühren.

Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver vermischen und in zwei Etappen auf mittlerer Geschwindigkeit unterrühren.

Das Waffeleisen vorheizen und evtl. leicht fetten (je nach Herstellerangaben - meins kommt ohne Fett aus).

Jeweils einen großen EL Teig ins heiße Eisen geben und die Waffeln goldgelb ausbacken. Auf einem Rost nebeneinander auskühlen lassen.


Waffeln

Die Kirschen mit dem Saft in einen Topf geben. Vom Saft 5 EL abnehmen und in einer Tasse mit 1 EL Speisestärke verrühren. Wenn die Kirschen köcheln die Stärke dazu geben und kurz aufkochen lassen, bis der Saft etwas angedickt hat.

Die Kirschen zusammen mit den lauwarmen Waffeln genießen. Okay, eine Tasse Kaffee oder Tee dazu schadet sicher auch nicht. Die letzte Waffel hat mein Sohn ohne Kirschen und stattdessen mit Nuss-Nougat-Creme bestrichen gegessen.

Einen Tipp aus dem Rezept verstehe ich jedoch nicht: "Erkaltete Waffeln können Sie im Toaster aufbacken." Was sind erkaltete Waffeln??? Damit ich diesen Tipp beherzigen kann, muss ich mindestens die doppelte Menge backen bei meinen beiden Männern. Und die Katze mag die Waffeln auch (ohne Kirschen oder Nuss-Nougat-Creme). :)

Waffeln

Sollte bei Euch im Regal noch kein Grundbackbuch stehen, kann ich Euch dieses hier nur wärmstens ans Herz legen. Ich glaube, das ist eine Anschaffung für's Leben.

Außedem fällt mir gerade auf, dass das hier mein 500. Post auf diesem Blog ist! Yeah. Ich hätte nie gedacht, dass ich sooo lange so viel Freude an Bloggen habe.

In diesem Sinne: "Cake it easy", Eure

Die Rezension schreibe ich freiwillig und ohne Vergütung nach meinem besten Wissen und Gewissen. Sie spiegelt nur meine persönliche Meinung wider.

Kommentare:

  1. genau das richtige für mich als back und kochanfänger :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch. Wobei auch "Fortgeschrittene" von dem Buch profitieren.

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch! 500 Posts! Das ist ein Wort! Da muss ich noch lange daran arbeiten. Toller Beitrag und die Waffeln hätte ich jetzt auch gerne!

    Sonnige Grüße

    Silke

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥