17. November 2017

Mini-Zupfkuchen - Gastbeitrag von "Frau Stiller backt"

Print Friendly and PDF
Ach, so ein Geburtstag ist doch immer etwas Schönes…. und das nicht nur, weil es meistens Kuchen gibt :) Oft denkt man an die vergangene Zeit zurück, wie schnell sie verging und was man alles erlebt hat.So wird es der Anja wahrscheinlich auch gerade gehen. Schließlich wird Ihre „Torteria“ in diesen Tagen bereits 5 Jahre!!! Un das ist - gerade in der Bloggerwelt - schon eine ganz schöne Zahl. Was die Liebe in dieser Zeit für Köstlichkeiten produziert hat, kann sich sehen lassen. Es gibt hier einfach eine Menge richtig toller, leckerer Rezepte, die ich leider nicht alle nachmachen kann - dafür fehlt einfach die Zeit :)

Mini-Zupfkuchen

Anja ist übrigens eine der ersten Bloggerinnen, die ich im „echten“ Leben getroffen habe :) Seit unserem ersten gemeinsamen Abend habe ich sie ins Herz geschlossen und freue mich jetzt, mit Ihr den Bloggeburtstag feiern zu können!!!

Zu so einer Geburtstagsfeier gehört aber natürlich auch Naschwerk! Ich kann ja nicht mit leeren Händen auftauchen… also habe ich eine Kleinigkeit gebacken und einen Klassiker in eine kleine, handliche, partytaugliche Form gepackt: es gibt super-cremige, knusprig-schokoladige Mini-Zupfkuchen.

Mini-Zupfkuchen

Aber wer bin ich eigentlich??!?! Und warum schreibe ich hier? Haha, eine gute Frage… komplett werde ich das hier wohl nicht beantworten können, aber ich möchte Euch einen kleinen Einblick geben, falls Ihr mich noch nicht kennt:

Ich bin Ria und ich blogge auf www.fraustillerbackt.de seit 2014 über leckere Sachen, die meine Küche verlassen. Anfänglich als reiner Backblog gestartet, haben über die Zeit immer mehr kulinarische Themen Einzug gehalten.
Man findet bei mir Frühstücksinspirationen, schnelle Feierabendküche, LowCarb-Gebäcke, aber auch easy-peasy Muffinrezepte und eine Anleitung zum Zusammensetzen einer kleinen Hochzeitstorte. Mir ist wichtig, dass ich meine Leser inspiriere, selber tätig zu werden, in die Küche zu gehen und einfach etwas auszuprobieren… sich etwas zu trauen und sich nicht mit Fertigprodukten zufrieden zu geben.Ich freue mich auf Euren Besuch und vielleicht kann ich Euch ja mit diesem Rezept schon begeistern!

Mini-Zupfkuchen

Und Dir, liebe Anja, wünsche ich weiterhin sehr viel Freude an Deiner „Torteria“. Ich finde es hier richtig gemütlich und vor allem lecker! Mach bitte genau so weiter! Ich hoffe, Du versüsst und auch in Zukunft das Leben mit Deinen feinen Rezepten! Happy happy Bloggeburtstag, lass Dich ordentlich feiern und Dir die Zupfkuchen gut schmecken.

Mini-Zupfkuchen

Für 10 Muffins braucht Ihr:

Für den Schokoteig

  • 220 g Weizenmehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 10 g Weinsteinbackpulver
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 1 Ei
  • 120 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 400 g Quark (40% Fett)
  • 100 g flüssige Butter
  • 100 g Rohrohzucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 20 g Stärke
  • 2 Eier

Heizt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und fettet ein Muffinblech.

Mini-Zupfkuchen

Verknetet alle Zutaten für den Schokoteig mit den Händen oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig. Nehmt etwa 1/3 ab und legt es beiseite.

Aus dem restlichen Teig formt Ihr 10 gleich grosse Bällchen. Drückt diese zu Kreisen mit etwa 8 cm Durchmesser platt und kleidet damit die Muffinformen aus.

Für die Füllung verrührt Ihr alle Zutaten miteinander. Füllt sie in die Muffinformen. Zupft vom übriggebliebenen Schokoteig kleine Stückchen ab und verteilt sie auf den Muffins.

Mini-Zupfkuchen

Backt die kleinen Zupfkuchen ca. 30 Minuten und lasst sie (auch wenn es schwer fällt) komplett auskühlen!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen!!!

Herzlichst, Ria

Mini-Zupfkuchen


Liebe Ria, danke für diesen tollen Gastbeitrag

zu meinem 5. Bloggeburtstag. Ich freue mich sehr,

dass Du dabei bist! Man sieht sich beim Stammtisch! ♥

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare??? Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch. ♥